Grundschule Radeburg
.......................................................................................................................................................................................................................................................

Wir könnten öfter mÀhen und Laub harken.

..wollen wir aber nicht!

Am 29.09.2019 war es endlich soweit: mit zahlreichen Kindern und deren Eltern, sowie Anwohnern und Freunden wurde die GrundschulblĂŒhwiese an der Buswendeschleife am Meißner Berg in unmittelbarer NĂ€he zur Grundschule eingesĂ€t.
Nun sind 3 Jahre vergangen und unsere Wiese wÀchst und gedeiht. Es ist Leben in die ehemalige RasenflÀche an der Grundschule eingezogen.
Geplant war, Bildung und nachhaltige Entwicklung, das Miteinander, Forschen und Entdecken zu stĂ€rken und den Kindern die Möglichkeit zu geben, sich in der heimischen Natur wohl zu fĂŒhlen. Denn: nur was man kennt, schĂŒtzt man.

Solche Entdeckungen erlebbar machen und die Kinder begeistern und dabei die kommunalen GrĂŒnflĂ€chen aufwerten, das war das Ziel fĂŒr uns als Vorstand des Fördervereins.

2020 erblĂŒhte unsere BlĂŒhwiese zum 1.Mal.
Trotz Corona konnte die Wiese wie geplant genutzt, bestaunt und entdeckt werden!
Die Kinder suchten Insekten und bestimmten Pflanzen, nahmen Saatgut und freuten sich ĂŒber den Duft. Leider fanden kaum Veranstaltungen, Treffen und Feste statt.
Im Juni 2020 konnten wir den „Welttag der Wildbiene“ mit einem Info-Stand und WiesenfĂŒhrungen begehen.

Die Wiese wird von Fördermitgliedern gemĂ€ht und gepflegt. Und auch die Kinder der Grundschule halfen fleißig mit beim Heu-machen und zusammen harken.

2021 konnten keine Feste oder Veranstaltungen geplant werden. In kleinen Gruppen kamen wir aber wÀhrend der Pflege der Wiese mit Passanten ins GesprÀch.
Das schönste fĂŒr uns ist, wenn Kinder stehen bleiben, fragen was wir hier machen und  ob sie helfen können.

FĂŒr 2022 haben wir so viele Ideen und PlĂ€ne.
So mĂŒssen zum Beispiel die BlĂŒhwiesenschilder erneuert werden. Bunt gemalte, von den Kindern gestaltete Holzschilder mit Biene, Schmetterling, KĂ€fer und Raupe. Totholzhecken an den RĂ€ndern unsere BlĂŒhwiese mĂŒssen nachgefĂŒllt und teilweise neu befestigt werden.
 
Leider haben wir durch Wandalismus auch Verluste ertragen mĂŒssen. Einige von den Kindern liebevoll gestaltete Schilder wurden mutwillig zerstört. Unser großes Hinweisschild mit der schönen Sonnenblume wurde regelrecht von Autos zerfahren und die Begrenzung der ParkplĂ€tze welche vom Bauhof der Stadt Radeburg angebracht wurden sind herausgerissen worden.
Trotzdem freuen wir uns auf viel mehr gemeinsame Zeit mit den Kindern der Grundschule
und wollen mit der tatkrĂ€ftigen UnterstĂŒtzung des Netzwerkes BlĂŒhende Landschaft im Projekt "BienenBlĂŒtenReich“ und den Mitarbeitern des Bauhofs Radeburg auch in diesem Jahr unsere BlĂŒhwiese erstrahlen lassen.

Und zum FrĂŒhjahresputz, wenn alle kleinen Bewohner wie KĂ€fer, Rauben und Larven unter dem noch liegenden Laub des letzten Herbstes und in den noch stehenden trockenen StĂ€ngeln der „Wilden Möhre“ erwacht sind, werden wir auch wieder mĂ€hen und Laub harken.

Dankeschön fĂŒr Eure UnterstĂŒtzung:

Herr Thomas Jentzsch (Vorbereitung der FlÀche mit landwirtschaftlichen GerÀt)
Bauhof Radeburg (Anbringen der Info-Tafeln)
Holzbau Rico Sachse (SĂ€gen der Steckschilder fĂŒr die BlĂŒhwiese)
Bauunternehmen Holger Bachmann (Außenbegrenzung der FlĂ€che, passgenaue Anpassung der Fußbrettchen zum antreten des Saatgutes)
Baumpflege Dreher (Außenbegrenzung der FlĂ€che/ Anlegen einer Totholzhecke um die BlĂŒhwiese)

 

Vorstand des Vereins zur Förderung der GS Radeburg e.V.